Online-shopping auf dem Vormarsch Skip to content

Online-shopping auf dem Vormarsch

Isländer betreiben immer häufiger Online-shopping, berichtet RÚV. Die Postfilialen sind derzeit vollauf damit beschäftigt, Bestellungen aus dem Ausland in Empfang zu nehmen, aber auch Inlandsbestellungen trudeln gehäuft ein.

Wer ein Paket erwartet, sollte Vormittags kommen, um lange Warteschlangen zu vermeiden. Brynjar Smári Rúnarsson, der Marketingleiter der isländischen Post, sagte “Wir sehen einen deutlichen Zuwachs seit dem vergangenen Jahr. Schaut man sich den Zeitraum von August bis Ende Oktober an, da reden wir hier von einem Zuwachs von 43 Prozent.”

Einer Voraussage des Marktforschungsinstitutes zufolge wird es in diesem Jahr mehr teure Steaks und schicke Weine auf dem Gabentisch geben als noch im Vorjahr. Auch Unterhaltungselektronik, wie Fernseher oder Mobiltelefone, werden jetzt gerne gekauft.

Marktforschungsleiter Emil B. Karlsson erklärt: “Den grössten Zuwachs verzeichnen wir in den sogenannten haltbaren Gütern: Möbel, grosse Elektronik und derartiges.” Im Oktober etwa stieg der Verkauf von Betten um 23 Prozent. Auch wenn die Zölle für Kleidung weggefallen sind, ist der Verkauf von Kleidung nicht gestiegen.

Brynjar glaubt, dass die starke Krone die Isländer ins Ausland lockt, wo dann Kleider gekauft werden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter