Off-road am Snæfellsjökull vor laufender Kamera Skip to content

Off-road am Snæfellsjökull vor laufender Kamera

Eine Augenzeugin am Fuss des Snæfellsjökull Gletscher in Westisland hat einen Autofahrer dabei gefilmt, wie er off-road den Jökulháls hinauf fährt, einer Passhöhe zwischen Hellissandur und Ólafsvík, berichtet ruv.is. Der Fahrer im Video schert sich nicht darum, dass er beobachtet und sogar gefilmt wird.

Sirrý Eiríksdóttir, die das Video aufgenommen hat, erzählt, der Autofahrer habe offenbar vorgehabt, bis zur Passhöhe hochzufahren und sei dann aber umgedreht. Eigentlich wollte sie ihn anhalten und ihn zur Rede stellen, doch er sei in die andere Richtung davongefahren. Es seien viele Leute dort unterwegs gewesen, und der Autofahrer sei vor aller Augen den Berg hochgefahren, als ob das völlig normal sei.

Das Verlassen von markierten Wegen wird in Island mit Geldstrafen von bis zu einer halben Million Kronen und Gefängnis bestraft. In einem Gutachten der Umweltagentur aus dem Jahr 2010 zum Nationalpark Snæfellsjökull wird erwähnt dass das off-roadfahren am Jökulháls ein Problem sei. Auch wenn die Passhöhe geografisch nicht zum Nationalpark gehöre, so sei sie doch Teil des Gesamtbildes des Nationalparks.

Hier können Sie das Video anschauen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter