Ó helga nótt - ein Weihnachtslied Skip to content

Ó helga nótt – ein Weihnachtslied

So mancher Welthit hat eine schräge Geschichte, die erst später bekannt wird, besonders amüsant kann sowas bei den Liedern rund ums Christfest sein.

Das wohl schönste und emotionalste Weihnachtslied, das die Isländer gerne schmettern, ist nicht etwa die als Heims um ból adaptierte Stille Nacht, sondern die Hymne Ó helga nótt, unvergesslich vorgetragen in einer Aufnahme von Egill Ólafsson.

Doch auch wenn das Lied vom Stil her durchaus ins isländische Psalmenbuch passen würde, so stammt es doch aus Frankreich, und ähnlich wie Stille Nacht war es eine Schnelllösung, als anlässlich einer fertiggestellten Orgel im südfranzösischen Örtchen Roquemaure der lokale Weinhändler und Hobbypoet Placide Cappeau gebeten wurde, mal eben einen Liedtext zu einer Melodie des Ballettkomponisten Adolphe Adam zu dichten.

Minuit, chrétiens sollte um die Welt gehen und hat sich in vielen Ländern – auch in Island – als Weihnachtslied etabliert. Nur in Deutschland wird es kaum gesungen, obwohl es eine deutsche Übersetzung und eien Interpretation von Tenor Jonas Kaufmann gibt.

Weil ganz bald Weihnachten ist, kann man hier Egill zuhören. Der isländische Text stammt von Sigurður Björnsson.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter