Norwegische Luftwaffe sichert isländischen Luftraum Skip to content

Norwegische Luftwaffe sichert isländischen Luftraum

By Iceland Review

Drei norwegische F16 Kampfflieger und ein Team von 40 Soldaten haben am Montag ihre Mission in Island aufgenommen. Sie werden in den nächsten zwei Wochen militärische Übungen absolvieren und Islands Luftraum patrouillieren. Die norwegische Einheit ersetzt die spanische Truppe, welche ihre Mission aus finanziellen Gründen abbrechen musste.

Ein Militärflugzeug. Foto von Páll Stefánsson.

Die militärischen Übungen und Luftpatrouillen sind Teil des Verteidigungsabkommens zwischen Island und den Nato-Mitgliedstaaten, nachdem das US-Militär 2006 ihre Basis in Island räumte. Laut der Zeitung Fréttabladid wird im Herbst eine Truppe der US Air Force erwartet.

Fridrik Jónsson, Divisionskommandeur der isländischen Verteidigungsbehörde, teilte mit, dass der Aufenthalt der Norwegischen Luftwaffendelegation 6 bis 8 Mio. ISK (34.000 bis 45.000 EUR, 47.000 bis 63.000 USD) kosten wird.

Laut einer Quelle der Zeitung Fréttabladid sollte ursprünglich im Auftrag des norwegischen Militärs eine Gruppe von Repräsentaten die Luftswaffe begleiten, um vor allem jungen Isländern ihre Möglichkeiten und Jobaussichten im norwegischen Militär aufzuzeigen.

Einen Grund für die Absage wurde nicht mitgeteilt, aber laut der Zeitungsquelle wurde diese Entscheidung von der militärischen Obrigkeit Norwegens getroffen, ohne Druck seitens Island.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!