Neues Umweltgutachten für Hochspannungsleitung Skip to content

Neues Umweltgutachten für Hochspannungsleitung

Die Entscheidung des Umweltministeriums, dass das staatliche Planungsamt ein Umweltgutachten zur Hochspannungsleitung Blöndulína 3 erneut prüfen muss, ist von einem der Landbesitzer, über dessen Grund und Boden die Leitung verlaufen soll, als Sieg bezeichnet worden. Er sei bereit, über ein Erdkabel zu verhandeln, berichtet RÚV.

Das Gutachten war vom Umweltministerium als nicht ausreichend bezeichnet worden, da die Verlegung eines Erdkabels nicht berücksichtigt wurde.

“Das Ergebnis des Ministeriums hat sehr grosse Bedeutung, weil das etwas ist, worauf wir seit 2012 immer wieder darauf hingewiesen haben, dass es dort Nachholbedarf gibt und dass dieses Umweltgutachten im Grund genommen nie fertiggestellt worden ist. Das Umweltministerium unterstreicht dies, indem es die Planungsbehörde auffordert, das Erdkabel miteinzubeziehen und das Gutachten fertigzustellen,” sagte Ólafur Valsson aus dem Öxnadal.

“Von Beginn an, vor vielen Jahren schon, haben wir, die Landbesitzer im Hörgársveit, wo diese Hochspannungsleitung gesetzt werden sollte, angekündigt, dass wir bereit sind, über ein Erdkabel zu verhandeln, und dazu stehen wir,” sagte Ólafur.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts