Neues Ortungsgerät findet verirrten Wanderer Skip to content

Neues Ortungsgerät findet verirrten Wanderer

Ein neues Ortungsgerät an Bord des Hubschraubers der isländischen Küstenwache, welches die Signale von Mobiltelefonnen nutzt, hat dabei geholfen, einen verirrten Wanderer in der Nähe von Svínafellsjökull in Südisland zu finden.

coastguard-helicopter_psThemenfoto: Páll Stefánsson/Iceland Review.

Das Gerät war vom isländischen Telekommunikationsentwickler Röff Corporation in Zusammenarbeit mit der Küstenwache während der vergangenen zwei Jahre entwickelt worden.

Óskar Valtýsson, der Chef der Kommunikationsabteilung beim nationalen Energieversorger Landsvirkjun, war mit der Idee gekommen. Die Entwicklung habe jedoch solange gedauert, weil das Gerät recht kompliziert sei.

Óskar glaubt dass das Gerät einzigartig ist. Er sagte gegenüber mbl.is, dass in Schweden ein ähnliches Gerät entwickelt worden sei. Das Unternehmen sei jedoch bankrott. Das Ortungsgerät hatte international Aufmerksamkeit erregt.

Es kann eine Person in einem Radius von 60 mal 60 Metern orten und ist auf Gletschern und in Eisspalten getestet worden, erklärt Óskar.

Eine der Stärken des Gerätes sei, dass es seine Suchwellen aus dem Hubschrauber geradewegs an den Boden überträgt und nicht seitlich ausweicht. Dadurch erreicht es jede Schlucht und jede Eisspalte, welche das größte Problem für Vermisste darstellen, die ihr Mobiltelefon benutzen wollen, um gefunden zu werden, denn das Mobiltelefon benötigt eine direkte Verbindung zwischen Transmitter und Zelle, um sich orten zu lassen.

Die Entwicklung des Ortungsgerätes war von einer ganzen Reihe von Unternehmen finanziell unterstützt worden, unter anderem von Landsvirkjun, den Versicherungsgesellschaften VÍS, TM und Vörður, sowie dem Gerätebauer Héðinn.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts