Neues Kino im Hafen von Reykjavík eröffnet Skip to content

Neues Kino im Hafen von Reykjavík eröffnet

Valdimar Leifsson und seine Frau Bryndís Kristjánsdóttir eröffneten Anfang Juli in Verbúd 2, einem Haus des alten Hafenviertels (die blauen Häuser) das Kulturkino Nr. 2. Es befindet sich neben dem Café Haiti.

Der Hafen von Reykjavík. Foto: Páll Kjartansson.

„Die Idee war, einen universellen Veranstaltungsraum zu gestalten – also nicht die übliche Theaterhalle mit Stuhlreihen, sondern einen Raum mit Sesseln, Tischen und Sofas,“ sagte Leifsson dem Morgunbladid.

Kino und Café arbeiten unabhängig voneinander, sind jedoch miteinander verbunden: „Die Leute können dort Kaffee trinken und dann zu uns kommen, einen Film gucken und sich entspannen,“ erklärt Leifsson.

Café-Theater sind beliebt, hat er festgestellt. „Wir müssen nur herausfinden, was die Leute sehen wollen – deswegen fangen wir langsam an.“

Die Räumlichkeit kann auch für Ausstellungen, Konzerte und andere Veranstaltungen genutzt werden.

Derzeit kann man im Kulturkino Nr. 2 eine Kurzdokumentation über den Vulkanausbruch des Eyjafjallajökull anschauen, die Leifsson selbst produziert hat.

„Sie ist sehr beliebt, jeder will sie sehen,“ sagte Leifsson. Seine Filme haben stets englische und deutsche Untertitel.

Der Hafen sei diesen Sommer voller Leben gewesen. Isländer und Touristen hätten das gestiegene Angebot dort genutzt. „Das ist wie im Ausland sein,“ findet er. An Samstagen wenn sich der Fischmarkt für das breite Publikum öffnet, sei der Hafen regelrecht überfüllt.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter