Neue Spalte in Thingvellir grösser als erwartet Skip to content

Neue Spalte in Thingvellir grösser als erwartet

Der Zugang zum oberen Teil der Spalte Almannagjá im Nationalpark Thingvellir ist seit zwei Monaten gesperrt worden, weil die Spalte, die sich vergangenes Frühjahr unter dem Fussgängerpfad geöffnet hat, grösser ist als ursprünglich angenommen.

almannagja-rift01_esa

almannagja-rift02_esa

Die Spalte im Juni. Fotos: Eygló Svala Arnarsdóttir.

Nach Angaben von ruv.is unternehmen jedes Jahr tausende Touristen eine Wanderung durch die Almannagjá von der Bushaltestelle Hakid hinunter nach Thingvellir, einem Teil des UNESCO Weltkulturerbes, wo im Jahr 930 n. Chr. das isländische Parlament gegründet wurde.

Die Reiseveranstalter müssen aufgrund dieser Schliessung ihre Pläne nun ändern. Eine Überlegung unter anderem ist, die mysteriöse Spalte in das touristische Programm mit einzubeziehen, eine Aussichtsplattform darüber zu errichten. Je mehr man sich mit dem Gebiet befasst, desto offener tritt zutage, dass die Spalte weitaus grösser als erwartet ist.

Vor einigen Tagen war entdeckt worden, dass sie unter dem Fussweg weiterläuft (klicken Sie auf „horfa“ oberhalb dem Bild, um das Video von RÚV anzuschauen).

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter