Neue Namen zugelassen Skip to content

Neue Namen zugelassen

Der isländische Sprachausschuss hat in der vergangenen Woche neue Namen zugelassen. Darunter befinden sich die Namen Morgunsól, Sivía und Kala, sowie der Männername Sæbjartur. Abgelehnt wurde der Frauenname Elia, weil sich nach den Grammatikregeln kein a nach dem i befinden darf. Elia gibt es weder im Einwohnermelderegister noch in alten isländischen Quellen.

Auch der Mittelname Hemmert für Männer wurde abgelehnt. Der Name kommt als Familienname vor, doch nicht als zweiter Vorname. Erlaubt ist er als Mittelname nur, wenn ein enges Familienmitglied den Namen bereits trägt, berichtet ruv.is.

Vornamen in Island müssen sich den Grammatikregeln entsprechend deklinieren lassen und im Sprachgebrauch oder in den Quellen vorhanden sein. Ein Sprachausschuss entscheidet, welche Namen hinzugefügt werden können und welche abgelehnt werden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts