Neue Hände für Stromopfer Skip to content

Neue Hände für Stromopfer

Für Guðmundur Felix Grétarsson fand vorgestern ein echtes Weihnachtsfest statt: seit 14 Jahren lebt der ehemalige Elektriker ohne Hände. Nach einem Starkstromunfall und Sturz vom Hochspannungsmast hatte er schwerste Verletzungen davongetragen und beide Hände verloren.

strom_bvThemenfoto: bv.

Zwei Prothesen helfen ihm, sich im Alltag zurechtzufinden, doch den Traum von echten Händen hatte er nie aufgegeben. Anfang des Jahres hatte er untersuchen lassen, ob eine Transplantation in Frage käme, und gestern kam endlich die erlösende Mail, dass man ihn für das kommende Jahr auf den Operationsplan im französischen Lyon gesetzt habe.

Damit er schnellstmöglich vor Ort ist, sobald eine Organspende vorhanden ist, wird er im Frühjahr nach Frankreich ziehen und sich die Wartezeit mit eine Sprachstudium vertreiben, berichtete visir.is.

Guðmundur Felix ist zuversichtlich, im kommenden Winter mit zwei Händen nach Island zurückzukehren und sein zweites bestes Weihnachtsgeschenk selbst beklatschen zu können.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts