Mutter in Ost-Island gebar in Auto und Flugzeug Skip to content

Mutter in Ost-Island gebar in Auto und Flugzeug

Thórunn Hrund Óladóttir gebar vergangenen Donnerstag in einem Auto vor dem Bezirkskrankenhaus Neskaupstadur einen gesunden Jungen. Auch in einem Flugzeug hat sie bereits einmal entbunden.

seydisfj-norraena_ps

Seydisfjördur, wo die Familie wohnt. Foto: Páll Stefánsson.

„Wir haben es nicht ins Krankenhaus geschafft, so einfach ist das“, berichtete Óladóttir gegenüber Fréttabladid von ihrem Erlebnis am Donnerstag. Sie und ihr Ehemann Gunnthór Jónsson leben mit ihrer Familie in Seydisfjördur.

Die Fahrt zur einzigen Entbindungsklinik in der Region dauert mit dem Auto etwa anderthalb Stunden, wobei drei Bergpässe überwunden werden müssen.

Eine Hebamme aus Eskifjördur, einer Nachbarstadt, war mit dem Ehepaar im Auto, und sie war es auch, die den Jungen, das dritte Kind des Paares, entband.

Das Erstgeborene wurde im Krankenhaus in Neskaupstadur geboren, das zweite Kind erblickte das Licht der Welt auf dem Weg ins Krankenhaus von Akureyri in einem Flugzeug.

Übersetzung: Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter