Mord durch Autopsie bestätigt Skip to content

Mord durch Autopsie bestätigt

Die Autopsie der am Sonntag beim Leuchtturm Selvogsviti gefundenen Toten hat ergeben, dass es sich um den Leichnam von Birna Brjánsdóttir handelt, einem 20 Jahre alten Mädchen, welches auf bislang ungeklärte Weise verschwunden und eine ganze Woche lang gesucht worden war.

Wie RÚV berichtet, hat die isländische Polizei weder eine Todesursache mitgeteilt noch Angaben zu Verletzungen gemacht. Polizeichef Grímur Grímsson bestätigte nur, dass die junge Frau ermordet worden sei. Die Autopsie lasse keinen Zweifel an der Todesursache.

Bis eine Bestätigung durch die Pathologen vorliegen, wird es keine weiteren Informationen in Bezug auf die Autopsie geben. Mit schriftlichen Ergebnissen wird erst nach dem kommenden Wochenende gerechnet.

Zwei grönländische Seeleute befinden sich in Untersuchungshaft. Sie werden verdächtigt, Birna getötet zu haben.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts