Mit vier Promille am Steuer Skip to content

Mit vier Promille am Steuer

Gestern Abend hat die Polizei in Reykjavík wegen Trunkenheit am Steuer einige Führerscheine einkassiert. Gegen 20 Uhr stoppte sie einen Autofahrer in Hafnarfjörður, der Alkoholtest ergab bei ihm vier Promille. In Island sind 0,5 Promille erlaubt, vier Promille können für manchen den Tod bedeuten.

Mbl.is berichtet, dass man den Mann laufen liess und zwei Strassen weiter wieder aufgriff, wo er hilflos auf dem Boden lag. Er wurde festgenommen und in die Ausnüchterungszelle gebracht. Einen Führerschein hatte er nicht, der war ihm bei einem früheren Delikt bereits entzogen worden.

Gegen 17 Uhr hatte es eine Verfolgungsjagd gegeben, auch hier bestand der Verdacht, dass Alkohol im Spiel war, der Führerschein wurden einkassiert. In der Nacht stoppte die Polizei einen 16-Jährigen, der unter dem Einfluss von Rauschgift stand und noch gar keinen Führerschein besitzt. Der Erziehungsberechtigte wurde auf die Wache bestellt und der Fall dem Jugendamt gemeldet.

Mit 102 km/h war in der Nacht ein Autofahrer auf der Sæbraut unterwegs, wo nur 60 km/h erlaubt sind. Der Alkoholtest lag zwar unter 0,5 Promille, aber der Fahrer war nicht angeschnallt und durfte seinen Führerschein ebenfalls abliefern. Drei weitere Fälle von Trunkenheit am Steuer sind aktenkundig.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter