Mehr Prävention gegen Vergewaltigung gefordert Skip to content

Mehr Prävention gegen Vergewaltigung gefordert

Stígamót, das Beratungszentrum für Geschädigte von Sexuellem Missbrauch und Gewalt, fordert mehr Maßnahmen zur Prävention von Vergewaltigung, nachdem vom diesjährigen Volksfest Þjódhátið auf den Westmännerinseln drei Vergewaltigungsfälle zur Anzeige gekommen sind.

westmanislands-vikingboat_ipa

Foto: den Westmännerinseln. Copyright Icelandic Photo Agency.

Die Sprecherin von Stígamót, Guðrún Jónsdóttir, sagte, das Festival müsse mehr finanzielle Mittel in die Prävention fließen lassen, berichtet ruv.is.

„So weit ich weiß, hat das Festival im vergangenen Jahr 200 Mio ISK erwirtschaftet. Ich denke, es ist die Pflicht der Organisatoren, gutes Geld in Prävention zu stecken. Es gibt Anzeichen dafür [daß dies bereits geschehen ist], aber es muss noch viel mehr getan werden. Und diese Präventionsmaßnahmen müssen natürlich in die richtige Richtung führen, nämlich zu denen, die möglicherweise Gewalt anwenden,“ sagte Guðrún.

Ein 22-Jähriger, der unter Verdacht steht, eine Frau beim Festival vergewaltigt zu haben, ist Samstagnacht verhaftet worden, berichtet mbl.is.

Die Polizei sucht weiter nach zwei Männern, denen Vergewaltigung vorgeworfen wird. Stígamót drängt alle Opfer, die sich noch nicht gemeldet haben, unbedingt Hilfe zu suchen und sich an die Polizei zu wenden.

52 Drogendelikte sind während des Festivals gemeldet worden, vor allem Kannabis, Kokain und Amphetamine, berichtet ruv.is.

Der Cheforganisator des Festivals, Páll Scheving Ingvarsson, hat unterdessen seinen Rücktritt angekündigt. Er sagte ruv.is daß er nach 10 Jahren lange genug auf dem Posten gesessen habe und nun sich auf andere Gebiete konzentrieren wolle. Auf die Frage, ob die Sicherheitslage während des Festivals seine Entscheidung beeinflusst habe, antwortete er „das hat sicher seinen Tribut gefordert.“

Páll wird von einem Organisationstreffen im vergangene Jahr wie folgt zitiert, daß die Anwesenheit von Stígamót auf dem Festival eher zur Vergewaltigung ermutige als sie verhindere.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter