Lied der Pilotwale erforscht Skip to content

Lied der Pilotwale erforscht

Die Crew des Forschungsschiffs Song of the Whale (Lied der Wale) ist vorgestern Abend der Gruppe von mehr als 200 Pilotwalen aus der Bucht Faxaflói hinaus gefolgt und hat deren Geräusche aufgezeichnet.

whalewatching_ps

Themenfoto: Páll Stefánsson.

Die Aufzeichnung wird mit bereits gespeicherten Daten verglichen, um das Verhalten dieser Walgattung besser zu verstehen.

„Das ist nützlich für unsere Studien,“ sagte Sigursteinn Másson, der Vertreter des International Fund for Animal Welfare (IFAW), dem Betreiber des Schiffes, dem Morgunblaðið.

Die Song of the Whale hatte rein zufällig im Reykjavíker Hafen vor Anker gelegen, als am Morgen die Nachricht von den Pilotwalen aufkam, die bei Leyni in Akranes auf das Land zu schwammen.

Es ist möglicherweise die gleiche Walschule gewesen, die am vergangenen Wochenende bei Innri-Njarðvík im Südwesten in Schwierigkeiten geraten war. In beiden Fällen war es gelungen, die Wale vom Land wegzuführen, um sie am Stranden zu hindern.

In Akranes waren kleine Fischerboote und das Walbeobachtungsschiff Rósin eingesetzt worden. Die Song of the Whale fand die Wale 2,5 Kilometer südwestlich von Akranes und folgte ihnen drei Stunden lang auf ihrem Weg aus der Bucht hinaus.

Pilotwalschulen schwimmen etwa alle zehn Jahre auf das Land in Island zu. Der Grund für dieses Verhalten ist bisher unbekannt.

„Das wichtigste ist, dass die Wale trotz dieses Verhaltens und ihrer Verwirrung ganz offensichtlich mit geeigneten Maßnahmen von großen Gefahren abgehalten werden können. Ich denke, Wissenschaftler im In- und Ausland werden das registriert haben,“ sagte Sigursteinn.

Hier finden Sie mehr über die Wale und ein kurzes Video aus Innri-Njarðvík.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter