Leuchtturm-Nachbar kann sich wieder ausziehen Skip to content

Leuchtturm-Nachbar kann sich wieder ausziehen

hafnarfjordur-coat-of-armsDer Bürgermeister von Hafnarfjördur (sehe Wappen), Gudmundur Rúnar Árnason, erklärte, die örtlichen Behörden arbeiteten daran, einen Weg zu einem alten Leuchtturm zu bauen, der mitten in einem Wohngebiet steht, um die Verletzung der Privatsphäre der Anlieger zu schützen.

Helgi Arndal Davídsson, einer der Anwohner, der neben dem Leuchtturm wohnt, hatte sich beschwert, er könne nicht einmal mehr in seiner eigenen Wohnung nackt herumlaufen, weil ständig irgendwelche Leute durch seinen Hinterhof spazierten.

Davídsson fände eine Umsetzung des Leuchtturms wünschenswert, aber Árnason sagte gegenüber Fréttabladid, dies sei kaum eine Option. „Der Leuchtturm verlöre viel von seinem Wert, wenn er woanders stünde”, sagte er, und begründete dies so: „Er gehört zum Stadtbild.”

Der Bürgermeister wies darauf hin, der im Jahr 1900 gebaute und bis 1979 betriebene Leuchtturm sei eine der Hauptsehenswürdigkeiten von Hafnarfjördur.

Allerdings könne er die Beschwerden des Anwohners gut verstehen und sagte, die Stadtverwaltung prüfe die Möglichkeiten, von einer anderen Straße aus einen Weg zum Leuchtturm zu bauen, so dass Besucher nicht mehr durch Davídssons Grundstück laufen müssten.

Hier lesen Sie mehr über die Beschwerde.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter