Lebensrettungs-Tipps für Wanderer Skip to content

Lebensrettungs-Tipps für Wanderer

Der Jäger, der am Sonntag nach intensiver Suche in Ost-Island gefunden wurde, wünscht sich, dass andere aus seinem Fehler etwas lernen. Island sei ein Land, in dem man gerade bei schlechtem Wetter gut vorbereitet sein müsse, sagte er. Was sein Leben rettete, war wohl seine warme Kleidung, doch dies allen genüge nicht.

RÚV interviewte Jónas Guðmundsson, der bei ICE-SAR verantwortlich ist für Reisesicherheit bei Urlaubern. Er erklärte, was die Sicherheit in den Bergen Islands im Winter erhöhen kann, wenn das Wetter unvermittelt umschlagen kann und die Sicht gleich null wird.

Am Anfang von allem stehe warme Kleidung: Unterwäsche, darüber eine Kleidungsschicht, die gut isoliert, und obendrüber eine Schicht, die Wind und Regen/Schnee abhält.

Man sollte einen Kompass dabei haben und natürlich vorher lernen, diesen korrekt zu benutzen.

Eine Landkarte der Gegend sollte ebenfalls nicht fehlen.

Wer ins Gebirge aufbricht, sollte seinen Reiseplan hinterlassen. Etwa online auf der Seite safetravel.is. Wer sich dort registriert, bekommt auch zeitnahe SMS mit Wetterinformationen. Für ISK 1.200 (EUR 10) kann man dort auch einen Notrufsender bekommen.

Das Smartphone sollte man auf jeden Fall dabeihaben. Damit kann man die 112-App erreichen, mit der man seinen genauen Aufenthaltsort übermitteln kann, wenn man Hilfe braucht.

Auch ein GPS-Gerät ist eine gute Sache, aber wenn die Batterie/der Akku von Handy oder GPS leer wird, ist auf jeden Fall der Notrufsender das, was einem das Leben retten kann.
Der Hubschrauber der isländischen Küstenwache hat die Möglichkeit, Personen zu lokalisieren, wenn das Handy angeschaltet ist (allerdings nicht, wenn es im Flugmodus ist!), auch wenn man keinen Netzempfang hat.

Manche Wanderer schalten ihr Handy aus, um Akku zu sparen, hört man allerdings einen Hubschrauber, sollte man es unbedingt einschalten, damit man geortet werden kann.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter