Lebensqualität in Reykjavík im Sinkflug Skip to content

Lebensqualität in Reykjavík im Sinkflug

Reykjavík liegt derzeit auf Platz 54 in einer Liste von 140 Städten, für die der britische Economist in der vergangenen Woche eine Statistik zur Lebensqualität veröffentlicht hatte. Die isländische Hauptstadt nimmt Platz 9 ein in einem Ranking der Städte, wo die Lebensqualität in den vergangenen fünf Jahren am meisten gesunken ist.

rvkcitycenter-summer_pkReykjavík. Foto: Páll Kjartansson/Iceland Review.

Die syrische Hauptstadt Damaskus befindet sich im freien Fall, sie war zuletzt weltweit als die Stadt genannt worden, in der es sich am schlechtesten leben lässt. Damaskus wird gefolgt von Dakha, der Hauptstadt von Bangladesh und Port Moresby in Papua Neu Guinea.

An der Spitze der Liste liegt Melbourne in Australien, auf Platz zwei befindet sich Wien in Österreich. Vancouver in Canada liegt auf Platz drei, nachdem es 2011 die Spitzenposition innehatte, berichtet eiu.com.

Die Studie untersuchte Orte auf der ganzen Welt im Hinblick auf beste und schlechteste Lebensbedingungen und wird immer häufiger von Stadtverwaltungen, Organisationen und Unternehmen genutzt um ihre Standorte mit anderen zu vergleichen.

Faktoren wie Stabilität, Kriminalitätsraten, Terrorismusrisiken und Krieg, der Zugang und die Qualität eines Gesndheitswesen werden ebenso in die Bewertung miteinbezogen wie Ernährung, Klima, Korruption, das Erziehungswesen und die soziale Infrastruktur, heißt es bei eyjan.is.

Ursprünglich hatte die Studie dazu gedient, festzustellen, ob Personalabteilungen eine Beihilfe für harte Umstände zahlen müssen, wenn sie Beschäftigte in einen Auslandseinsatz schicken.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter