Landspítali: Krankenschwester bekommen Gehaltserhöhung Skip to content

Landspítali: Krankenschwester bekommen Gehaltserhöhung

Der Chef des nationalen Krankenhauses Landspítali, Björn Zoëga, hat in der vergangenen Woche angekündigt, die Gehälter der Krankenschwestern zu erhöhen, um den Arbeitskampf im Krankenhaus zu beenden.

money-banknotes_psThemenfoto: Páll Stefánsson.

Zusätzliche Mittel der Regierung im Rahmen einer Gehaltsangleichung machen die Gehaltserhöhung möglich. Die 400 Mio. ISK sollen auf die 1300 in Pflege, Lehre und Administration Beschäftigten des Landspítali verteilt werden.

260 Krankenschwestern hatten ihre Kündigung zum 1. März überreicht, weil sie unzufrieden mit ihren Gehältern und ihren Arbeitsbedingungen waren.

Die Gehälter sollen nun durchschnittlich um 25.000 ISK (145 EUR) monatlich angehoben werden, berichtet Fréttablaðið.

Das Verhandlungsgremium der Krankenschwestern hatte sich in der vergangenen Woche mit Repräsentanten des Krankenhauses getroffen und sich den Gehaltsvorschlag unterbreiten lassen.

Die Schwestern wollen den Vorschlag bei einem Treffen heute besprechen.

Björn Zoëga will seine Gehaltserhöhung unabhängig von ihrer Entscheidung durchsetzen.

Hier lesen Sie mehr über den Arbeitskampf.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter