Kleiner Gletscherlauf am Gígjukvísl Skip to content

Kleiner Gletscherlauf am Gígjukvísl

Am 6. Mai hat ein kleiner Gletscherlauf aus dem Grímsvötn im Vatnajökull Gletscher in den Abfluss Gígjukvísl stattgefunden, laut isländischem Meteorlogischen Dienst der kleinste, der bisher gesehen wurde.

Flusspegel und elektrische Leitwerte des Flusses sind in den vergangenen Tagen gestiegen, letzteres ist ein Hinweis darauf, dass es sich um eine Beimischung von Wasser aus dem Erdwärmesystem handelt. An Grímsfjall und Skeiðarárjökull wurde seismische Unruhe aufgezeichnet, berichtet mbl.is.

Berechnungen zufolge soll das Hochwasser Mitte dieser Woche seinen Höhepunkt erreichen. Es wird darauf hingewiesen, dass der Pegel nichts über die Fließgeschwindigkeit des Flusses aussagt, weil das Flussbett sehr unterschiedlich ist und der Fluss sich verbreitern und vertiefen kann.

Bis auf einer Schwefewolke in Flussnähe (bis zu mehreren hundert Metern), die Augen und Atemwege reizen kann, wird mit keinen Folgen gerechnet. Die Entwicklungen werden engmaschig überwacht.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts