Kleine Gletscherflut am Grímsvötn Skip to content

Kleine Gletscherflut am Grímsvötn

Am Gígjukvísl hat sich eine kleine Gletscherflut ereignet, die aus dem Grímsvötn stammt, einem Vulkan unter der Eisdecke des Vatnajökull, berichtet RÚV. Die Eiskappe über dem Grímsvötn ist jedoch noch fünf Meter seit dem letzten Wochenende abgesunken, daher geht man davon aus, dass die Flut keine grossen Ausmasse annehmen wird. In der Region kann Schwefelgeruch bemerkt werden, der Augen und Atemwege tangiert, eine Gefahr durch die Flut selbst besteht jedoch nicht.

Hildur María Friðriksdóttir, Vulkanologin beim isländischen Wetterdienst, sagt, die Flut nehme nur wenig zu. In einer grossen Gletscherflut kann die Eiskappe bis zu 100 Meter absinken, in diesem Fall waren es nur fünf Meter.

Der Vulkan Grímsvötn liehgt im Westteil des Vatnajökull und gehört zu Islands aktivsten Vulkanen. Er liegt unter einer mehreren hundert Meter dicken Eisdecke, daher sind die Entwicklungen schwer zu verfolgen. In der Mitte der Caldera befindet sich ein eisbedeckter See, dort sammelt sich Eis und lässt die Oberfläche des Sees steigen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter