Kerlingarfjöll werden Naturschutzgebiet Skip to content

Kerlingarfjöll werden Naturschutzgebiet

Das isländische Umweltministerium unter Leitung von Ministerin Sigrún Magnúsdóttir will das Bergmassiv der Kerlingarfjöll im südlichen Teil des isländischen Hochlandes unter Naturschutz stellen, berichtet mbl.is

Bei einem Treffen von Vertretern des Bezirks Hrunamannahreppur, der Umweltagentur und des Ministeriums wurde der Wille bekräftigt, das Projekt rasch über die Bühne zu bringen, heisst es auf der Webseite des Ministeriums.

Die Kerlingarfjöll sind ein landschaftlich aussergewöhnlich schönes Bermassiv mit einem Geothermiegebiet, farbigen Bergen und reizvollen Gegensätzen aus ewigem Eis und Vegetation. Innerhalb der Kerlingarfjöll befinden sich vier Gebiete, die im isländischen Energierahmenplan in der Schutzkategorie verzeichnet sind.

Das Gebirge erfreut sich wachsender Beliebtheit im Tourismus. Früher eher als Skigebiet genutzt, ist es heute eher unter Wanderern beliebt. Der neue Status als Naturschutzgebiet soll dabei helfen, jegliche touristische Unternehmung dort so nachhaltig wie möglich zu gestalten, und den Aufbau einer Infrastruktur zeitlich besser zu regeln und im Sinne des Naturschutzes zu organisieren.

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts