Keine Unterwasserfotos von Forellen Skip to content

Keine Unterwasserfotos von Forellen

In der Öxará, die durch den Nationalpark Þingvellir fliesst, ist es nicht gestattet, Unterwasserfotos von den dort laichenden Forellen zu machen. Die Fische können sich durch die Kameras gestört fühlen und das Laichen abbrechen, berichtet ruv.is.

Sie schwimmen von Mitte September an den Fluss hoch, gegen Mitte Oktober befinden sich die meisten Forellen in der Öxará. Einar Á. E. Sæmundssen, der wissenschaftliche Repräsentant des Nationalparks, erklärte, die Fischmassen im Herbst seien so schon ein ganz besonderes Schauspiel und man müsse nicht noch Kamera oder GoPro unter die Wasseroberfläche tauchen, um Fotos zu erhalten.

Ein entsprechendes Schild wurde an den Zugangsstellen zum Wasser aufgestellt, und Einar zufolge halten sich die meisten Besucher auch an das Gebot.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts