Keine Angst vor ausbleibenden Nordlichtern! Skip to content

Keine Angst vor ausbleibenden Nordlichtern!

Sævar Helgi Bragason, Islands Nummer-eins-Astronomie-Fan und Leiter der Astronomischen Gesellschaft Seltjarnarnes, sagt, es sei nichts dran an Gerüchten, die Nordlichter würden für ein paar Jahre verschwinden.

Sævar erklärte gegenüber RÚV, die Aktivität von Nordlichtern schwanke immer. Das hänge mit sogenannten Sonnenflecken-Schwankungen zusammen, was bedeute, dass die Aktivität der Sonne variiere und etwa alle elf Jahre einen Spitzenwert erreiche, dazwischen niedriger sei. Die Nordlichter entstünden während des niedrigsten Aktivitätslevels.

„Die Aktivität der Nordlichter verringert sich, wenn die Sonne am schwächsten ist und der Wind nicht so stark, man sieht sie in Island aber dennoch fast jeden Tag in den Gegenden, in denen sie normalerweise zu sehen sind, und zwar während der gesamten Sonnenflecken-Schwankungen die gesamten elf Jahre über.“

Sævar erklärte, dass, sobald die Sonne einen Höhepunkt ihrer Aktivität erreiche, so wie beispielsweise 2014, die Nordlicht-Aktivität in den darauf folgenden drei Jahren einen Höchststand erreiche. Dieser und der nächste Winter sollten also sehr gut für Nordlicht-Sichtungen geeignet sein. Danach sinke die Aktivität ein wenig, obwohl immer noch zwei bis drei Mal die Woche großartige Nordlicht-Shows am Himmel zu sehen sein werden. Der Unterschied, sagte er, liege vor allem in der Häufigkeit der spektakulärsten Shows, bei denen die Nordlichter mit voller Kraft am Himmel tanzten.

Sævar erklärte, die beste Zeit in jedem Jahr, um Nordlichter zu beobachten, sei im Allgemeinen nahe der Tag-und-Nacht-Gleiche: Ende August, September und Oktober, März und April seien die besten Monate. Entgegen der landläufigen Meinung seien Dezember und Januar die Monate mit der geringsten Nordlicht-Aktivität.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts