Kaum ein Wähler wünscht sich Ultra-Rechts Skip to content

Kaum ein Wähler wünscht sich Ultra-Rechts

In den anderen Nordischen Ländern haben Parteien, die sich gegen Einwanderung aussprechen, starken Zuspruch, vor allem in Schweden und Dänemark. Nicht so in Island.

Íslenska Þjóðfylkingin, also die „Nationale Front Islands“, eine Partei, die gegen Einwanderung, gegen Europa und gegen Muslime steht, hat bei der Parlamentswahl am Samstag gerade einmal 303 der 195.204 abgegebenen Wählerstimmen erhalten. Dies entspricht 0,2 Prozent und kann damit als klares Signal des Volkes gewertet werden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter