Karambolagen bei Vík und auf Hellisheiði Skip to content

Karambolagen bei Vík und auf Hellisheiði

Auf der Strasse herunter nach Vík í Mýrdal ist es heute vormittag zu einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gekommen. berichtet RÚV. Das erste Fahrzeug war auf glatter Fahrbahn von der Strasse abgekommen. Nachdem ein Abschleppunternehmer das Auto erfolgreich aus dem Graben gezogen hatte, sei ein zweites Auto aufgefahren, kurz darauf seien drei weitere Fahrzeuge in die Unfallstelle gefahren. Zwei der Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit. Die Autos waren mit Touristen vollbesetzt, die Insassen erlitten nur leichte Verletztungen und wurden in die Krankenstation nach Vík gebracht.

Am Morgen waren die Strassen in der Region spiegelglatt gewesen und es hatte Sturm geherrscht.

Auf der Bergstrasse Hellisheiði waren Rettungsteams die ganze Nacht im Einsatz gewesen. Der Sturm hatte dort Schneeverwehungen angehäuft, an die 20 Fahrzeuge, fast alles Familien auf dem Heimweg vom Weihnachtsessen, waren steckengeblieben. Auf dem Bergpass Þrengsli kam es zu einem Auffahrunfall. Der gesamte Rettungseinsatz konnte erst heute morgen gegen neun Uhr beendet werden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter