Jugendlicher blinder Passagier sucht Asyl in Island Skip to content

Jugendlicher blinder Passagier sucht Asyl in Island

Ein 14 oder 15 Jahre alter Junge aus Westsahara ist am Dienstag Morgen mit der Fähre Norraena in Seydisfjördur in Ostisland an Land gegangen. Er hat aufgrund der unsicheren Lage in seinem Heimatland nun Asyl in Island beantragt.

seydisfj-norraena_ps

Die Fähre Norraena in Seydisfjördur. Foto: Páll Stefánsson.

Der Junge, der sich möglicherweise auf dem Autodeck versteckt hatte, ging zusammen mit anderen Passagieren an Land und begab sich zu einem Zollbeamten, berichtet das Morgunbladid.

Die Fähre kam aus Esbjerg in Dänemark und hatte auf den Färöer Inseln angehalten. Nach Angaben von Fréttabladid trug der Junge nur Jeans und ein T-shirt, als er an Land ging.

Der blinde Passagier wurde von der Polizei in Egilsstadir befragt. Der Leiter der dortigen Polizei, Óskar Bjartmarz, sagte, seine Aussage sei durch Sprachprobleme nicht ganz klar geworden, aber er habe angegeben, ein Mitglied der Befreiungsorganisation Polisario in Westsahara zu sein.

Gestern Morgen wurde der Junge mit dem Flugzeug nach Reykjavík gebracht. Er wird in Fitjar in Reykjanesbaer bei anderen Asylsuchenden untergebracht, bis sein Fall vom Einwanderungsbüro behandelt wird.

Westsahara ist ein fremdregiertes Territorium in Nordafrika, umgrenzt von Marokko, Algerien, Maretanien und dem Atlantischen Ozean im Westen. Es hat etwa 300.000 Einwohner.

Seit 1991 herrscht Waffenstillstand im Land. Polisario herrscht über die westlichen Armutsgebiete, wo etwa 10.000 Menschen leben, berichtet das Morgunbladid.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter