Jugendliche wegen Brandstiftung an Kirche vor Gericht Skip to content

Jugendliche wegen Brandstiftung an Kirche vor Gericht

Vier Jugendlichen wird Brandstiftung an der Krýsuvíkurkirkja, einem Holzgebäude aus dem Jahr 1857, zur Last gelegt. Die kleine Kirche in Südwestisland stand seit 20 Jahren unter Denkmalspflege und ist im Januar 2010 bis auf die Grundmauern abgebrannt.

krysuvikurkirkja_150__5_

Krýsuvíkurkirkja.

Der Anklage zufolge haben die Jugendlichen, zwei Männer von 21 und zwei Frauen von 19 Jahren Benzin im Gebäudeinneren verteilt und in Brand gesteckt, berichtet das Fréttabladid.

Die Angeklagten müssen sich auch wegen Diebstahls von 4000 ISK (25 EUR, 34 USD) aus der Spendenbox der Kirche verantworten.

Drei der vier Angeklagten waren bei der Gerichtsverhandlung im Reykjavíker Bezirksgericht am Mittwoch zugegen. Sie waren mit einer Vertagung einverstanden, um sich zu den Vorfällen zu äussern. Nach Quellen der Zeitung waren die Geständnisse nicht vollständig gewesen.

Die Krýsuvíkurkirkja war eine der kleinsten Kirchen des Landes und unterstand der Liegenschaftsverwaltung des Nationalmuseums. Das Museum beziffert den Schaden auf etwa 8,7 Mio. ISK (54.000 EUR, 74.000 USD).

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter