Islands Imker bekommen Verstärkung Skip to content

Islands Imker bekommen Verstärkung

By Iceland Review

Siebenunddreissig isländische Imker, von denen 30 Anfänger sind, nahmen am Dienstag in Reykjavík verpackte Bienenstöcke aus Aaland, einer autonomen Inselgruppe in Finnland, in Empfang.

honey_heilsubot

Isländischer Honig ist in den vergangenen Jahren im Reykjavíker Zoo im Spätsommer verkauft worden. Themenfoto: heilsubot.is.

Die Hälfte der neuen Bienenzüchter sind Frauen und viele davon sind Hobbylandwirtinnen. Die meisten besuchten den Anfängerkurs von Egill Rafn Sigurgeirsson, der seit 1988 als Imker tätig ist, zuerst in Schweden und ab 1998 in Island, berichtete Morgunbladid.

Fünf isländische Imker reisten nach Aaland, um die neuen Bienen in 64 Behältern nach Island zu bringen. Jeder Behälter enthält etwa 15.000 Bienen und eine Königin. Sigurgeirsson beschrieb die Bienen als „unglaublich zahm“.

Die Imkerei ist ausserhalb Islands sehr verbreitet und verträgt sich gut mit anderen landwirtschaftlichen Arbeiten. In Island ist sie klimabedingt komplizierter, vor allem wegen des Windes. Im Winter müssen die Bienenstöcke in Innenräumen gelagert werden.

bv

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!