Islands erstes Zirkuszelt ist angekommen Skip to content

Islands erstes Zirkuszelt ist angekommen

By Iceland Review

Das erste echte Zirkuszelt ist in Island angekommen, berichtet visir.is.

Das 30qm große und 13m hohe Zelt mit Platz für 400 Zuschauer war in der vergangenen Woche von den Mitgliedern des Sirkus Íslands mit großem Hallo in Empfang genommen worden.

Der Zirkus war vor sieben Jahren von dem Australier Lee Nelson ins Leben gerufen worden. Im vergangenen Jahr hatte er seinen Traum wahrgemacht und über ein Crowd-funding das Zelt finanzieren können.

Nach einem Namenswettbewerb mit über einhundert Einsendungen trägt es nun den Namen Jökla. “Jökla gefiel uns von allen Namensvorschlägen am besten,” erklärt Zirkusdirektor Lee Nelson. “Der Name ist stark und isländisch. Jökla ist wie die isländische Natur – großartig, quicklebendig und außergewöhnlich, genau wie der Sirkus Íslands. Außerdem passt der Name zum Aussehen des Zeltes, welches an einen feuerspeienden Vulkan erinnert.”
Der Name Jökla stammt aus dem isländischen Namensregister. Sirkus Íslands hat daher beschlossen, daß alle Träger dieses Namens bis zum Ende ihres Lebens Zirkusvorstellungen umsonst anschauen können.

Sirkus Íslands wird in diesem Sommer mit dem Zelt auf Tournee im ganzen Land unterwegs sein.

Hier lesen Sie mehr über Islands ersten Zirkus.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!