Isländischer Pianist debütiert bei der Deutschen Grammophon Skip to content

Isländischer Pianist debütiert bei der Deutschen Grammophon

Der isländische Pianist Víkingur Heiðar Ólafsson hat einen Plattenvertrag bei der Deutschen Grammophon unterzeichnet, einer der bekanntesten Plattenfirmen der Welt.

Gestern hatte das Unternehmen für Januar das Erscheinen von Vikinger Heiðars Debütalbum angekündigt. Auf dem Album spielt er Piano Etüden des US-amerikanischen Komponisten Philipp Glass. Die Aufnahmearbeiten fanden in der Reykjavíker Konzerthalle Harpa statt und sind abgeschlossen.

Christian Badzura vom Unternehmen Deutsche Grammophon sagte: “Víkingur ist ein aussergewöhnlicher Pianist und Kurator. Sein Auftritt, die Wahl des Repertoires und seine Visionen für aufgenommene Stücke sind eine frische Brise in der Welt der klassischen Musik. Sei es Scarlattti, Rameau, Bach oder Glass, Víkingurs Interpretationen klingen zeitlos.”

Víkingur Heiðar selbst postete gestern auf seiner Facebookseite:

“Ich bin glücklich, mit euch diese Neuigkeiten teilen zu können. Es ist unglaublich spannend, mit der Deutschen Grammophon arbeiten zu können, deren legendäre Tonaufnahmen in meinem Leben präsent waren, seit ich als Kind lernte, mit dem CD-Player meiner Eltern umzugehen.

Ich freue mich darauf, mein Debütalbum mit euch teilen zu können, ein Tribut an Philipp Glass zu seinem 80. Geburtstag im Januar 2017.”

Eine weitere Zusammenarbeit zwischen dem 32-jährigen Víkingur Heiðar und der Plattenfirma sind geplant, gab die Deutsche Grammophon auf ihrer Webseite bekannt.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter