Isländische Wissenschaftler finden Gen, das den Blutdruck steuert Skip to content

Isländische Wissenschaftler finden Gen, das den Blutdruck steuert

Forschungen, die in Zusammenarbeit von Wissenschaftlern der Herz-Schutz-Gesellschaft Hjartavernd mit Europäischen und US-Amerikanischen Wissenschaftlern durchgeführt wurden, wurden neulich von der Amerikanischen Herz-Gesellschaft unter die zehn wichtigsten Forschungsarbeiten des Jahres 2009 gewählt.

Vilmundur Gudnason, Professor und Chefarzt am Forschungszentrum Hjartavernd, leitete das Isländische Team.

Die Forschungen basieren auf der Entdeckung von Genen, die den Blutdruck bei Menschen steuern, und wurden im Mai 2009 in der Zeitschrift Nature Genetics publiziert.

Die Amerikanische Herzgesellschaft hat nun ihre jährliche Liste der zehn bedeutendsten Fortschritte in der Herz- und Koronar-Forschung zusammengestellt.

Hjartavernd empfindet die Wahl als grosse Ehrung der wichtigen Arbeit, die Hjartavernd seit 40 Jahren leistet.

Die Untersuchungen, die auf von Hjartavernd betriebener Altersforschung und Langzeit-Datenerhebung fusst, waren entscheidende Faktoren bei der Entscheidungsfindung der Kommission.

Hunderte Menschen haben an den Studien von Hjartavernd teilgenommen, was eminent wichtig war, um die Ursache und Entwicklung von Herzkrankheiten zu ermitteln.

Die Entdeckungen gelten als Meilenstein, weil zuvor Gene, von denen angenommen wurde, sie hätten Einfluss auf den Blutdruck, noch nicht entdeckt waren.

Das Ergebnis eröffnet Möglichkeiten für weitergehende Forschungsarbeiten im Bereich des Blutdrucks und ermöglicht neue Methoden, Krankheiten zu behandeln, wie eine Pressemitteilung von Hjartavernd laut mbl.is sagt.

Übersetzung: Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter