Isländische Turnierpferde auf dem Kontinent angekommen Skip to content

Isländische Turnierpferde auf dem Kontinent angekommen

Am Sonntagnacht sind die isländischen Turnierpferde in Decken und Beinschoner verpackt in ihre Transportboxen gebracht und ins belgische Liège geflogen worden, berichtet isibless.is Die beiden Reiter Jakob Sigurðsson und Guðmundur Björgvinsson begleiteten die Pferde. In Liège wurde die kostbare Fracht von Viðar Ingólfsson, Sigursteinn Sumarliðason und Eyjólfur Þorsteinsson in Empfang genommen. Die drei hatten das Treffen fast verpasst, weil sie auf der belgischen Autobahn in einem Stau gelandet waren.

containersTransportcontainer für die Turnierpferde. Foto: Krissa, horseexport.is

Für das isländische Nationalteam hatte es in letzter Minute einen Schock gegeben, als in der vergangenen Woche der in Schweden stehende Hengst Oliver frá Kvistum wegen einer Kolik in die Tierklinik gebracht werden musste, schreibt hestafrettir.is Dem Pferd geht es den Umständen entsprechend wieder gut.

Für Oliver und seinen Reiter Daniel Jónsson startet nun der in Deutschland lebende Haukur Tryggvasson auf Hetta frá Ketilstöðum. Die beiden waren erst vor kurzen Deutsche Meister im Fünfgang geworden.

Auch aus anderen Ländern machen sich die Reiter so langsam auf die Reise nach Berlin. Der für Schweden startende Magnús Skúlason schrieb heute morgen auf seiner facebookseite, daß er in diesen Tagen viel an seinen alten Reitlehrer Reynir Adalsteinsson denke, welcher ihn und sein Pferd Dugur zu dem gemacht habe, was sie heute seien. Er wolle Reynirs Worte, das Pferd stets zu respektieren und gut zu reiten, in Berlin beherzigen.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter