Isländische Kardiologen machen bemerkenswerte Entdeckung Skip to content

Isländische Kardiologen machen bemerkenswerte Entdeckung

Ein Wissenschaftsteam von Hjartavernd, der isländischen Herzgesellschaft, hat in Zusammenarbeit mit Forschungsgruppen aus Europa und den USA neun Genorte entdeckt, die mit dem System des Herzens verbunden sind, elektrische Impulse zur Kontrolle der Herzkontraktionen zu erzeugen.

Die Entdeckung wird als ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der Medizin beschrieben, berichtete Fréttabladid.

Die Ergebnisse ihrer Forschungen könnten neue Möglichkeiten eröffnen, unregelmässigen Herzschlag, der oft mit Schlaganfall einhergeht, zu prognostizieren, und sie könnten möglicherweise für die Präventivmedizin von Nutzen sein.

Die Ergebnisse wurden kürzlich in dem Artikel „Genome-wide association study of PR interval“ in der renommierten Wissenschaftszeitschrift Nature Genetics veröffentlicht.

Das Erregungsleitungssystem des Herzens wird seit mehr als 100 Jahren mit dem Elektrokardiogramm (ECG; EKG) untersucht, das eines der wichtigsten Instrumente in der Allgemeinmedizin ist.

Eine vertiefte Kenntnis über die Faktoren, die die elektrische Impulsgebung und die Kontraktion des Herzens kontrollieren, eröffnet neue Möglichkeiten, schwere Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern zu untersuchen.

Fünf der gefundenen Genabschnitte stehen in Verbindung mit der normalen Herzkontraktion aber auch mit dem Vorhofflimmern.

Übersetztung: Bernhild Vögel.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts