Isländische Bikerin will Russell Crowe auf Tour mitnehmen Skip to content

Isländische Bikerin will Russell Crowe auf Tour mitnehmen

Der australische Schauspieler Russell Crowe, der sich derzeit in Island für Dreharbeiten zu Darren Aronofskys Film Noah aufhält, schrieb bei Twitter, dass er es recht schwierig fände, in Reykjavík 20 Kilometer auf dem Fahrrad zu fahren, weil die Stadt so kompakt sei, allerdings auch großartig – wie seine Frau.

cycling-skerjafj-rvk_ps

Themenfoto: Páll Stefánsson.

María Ögn Guðmundsdóttir, Mitglied der isländischen Nationalmannschaft im Radfahren, meint, es sei überhaupt kein Problem, in Reykjavík Fahrrad zu fahren, Crowe wisse vermutlich aber nicht, wo er am besten fahre. Sie hatte gerade eine Radtour von 48 Kilometern hinter sich, als ruv.is sie interviewte.

„Russell sollte seinen Horizont erweitern. Er sollte die sogenannte Reykjavík-Tour machen, einmal rund um die Stadt, außer Grafarvogur und Grafarholt – dann kommt er auf 22 Kilometer. Er könnte Grafarvogur und Grafarholt mitnehmen und käme auf 50 Kilometer,“ sagte María.

„Man kann auch nach Kópavogur, Garðabær und Hafnafjörður fahren,“ meinte sie. „Wir fahren oft nach Álftanes, wo der Präsident wohnt, und wieder zurück, da gibt es gute Radwege.“ Auf der Halbinsel Álftanes befindet sich die Präsidentenresidenz Bessastaðir.

María trainiert derzeit für die isländische Fahrradmeisterschaft im August. Sie und ihr Freund Hafsteinn Ægir Geirsson sind beide in der Nationalmannschaft und fahren täglich zwischen 30 und 110 Kilometer. „Russell kann gerne mit uns in Kontakt treten“, bietet sie an.

Hier finden Sie eine Karte mit Radwegen der Stadt.

Und hier lesen Sie mehr über Crowe und andere Filmstars in Island.

DT

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts