Isländische Band in Deutschland verhaftet Skip to content

Isländische Band in Deutschland verhaftet

Die Mitglieder der Isländischen Band Bloodgroup wurden vergangene Woche verhaftet, als sie in der Nähe von Frankfurt am Main einen Auftritt hatten.

bloodgroup

Bloodgroup.

Grund war der Verdacht auf Drogenmissbrauch sowie auf den verbotenen Waffenbesitz. Allerdings wurden sie nach zwei Stunden Verhör wieder auf freien Fuss gesetzt.

Eines der Bandmitglieder, Ragnar Jónsson, sagte am Samstag in einem Interview des Radiosenders X-id, die Verhaftung sei ein Missverständnis gewesen.

Sie hätten aber weder eine Entschuldigung von der Polizei erhalten noch eine Erklärung dafür, warum sie sie unter Verdacht geraten seien, berichtet visir.is.

Die Polizeibeamten hätten allerdings Interesse daran bekundet, Bloodgroup live auf der Bühne zu erleben, sagte Jónsson. „Aber wir waren nicht sonderlich daran interessiert, sie beim Konzert dabeizuhaben.”

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter