Isländerinnen nehmen Touristen auf den Arm Skip to content

Isländerinnen nehmen Touristen auf den Arm

Die Reykjavíker Polizei musste in einem ungewöhnlichen Fall als Ordnungshüter tätig werden. Ein Mann war dabei gesichtet worden, wie er nackt auf dem Rasen vor dem Regierungsgebäude herumlief. Er versuchte erfolglos, der Polizei zu entkommen.

stjornarradid_psDas Regierungsgebäude. Foto: Páll Stefánsson.

Der Mann, ein junger Tourist, trug nur seine Socken und zeigte sich über den Vorfall äußerst erregt. Im Auto erzählte er den Polizisten seine Geschichte, berichtet visir.is.

Er habe isländische Mädchen in einer Bar in der Stadt getroffen. Die hätten ihn dazu angestiftet, seine Kleidung auszuziehen und nackt über den Rasen zu laufen, weil das eine Tradition in Island sei.

Sie hätten währenddessen auf seine Kleider aufgepasst, doch dann seien sie davongelaufen. Die Kleider samt Geldbörse hätten sie mitgenommen und ihn nackt in der Kälte zurückgelassen.

Auf der Polizeiwache konnte er sich nicht mal ausweisen, weil sich sein Pass in der Geldbörse befand.

Später stellte sich heraus, dass die Mädchen Kleidung und Geldbörse an der Rezeption seines Hotels hinterlegt hatten, sich aber natürlich aus dem Staub gemacht hatten.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter