Island bereitet Antwort auf Icesave-Angebot vor Skip to content

Island bereitet Antwort auf Icesave-Angebot vor

Die Regierungen der Niederlande und Grossbritanniens haben Island am vergangenen Wochenende ein Gegenangebot zur Rückzahlung der Icesaveschulden unterbreitet.

Heute werden die Mitglieder aller Parlamentsparteien zusammentreffen, um zu entscheiden, wie sie auf das Angebot reagieren. Vergangenen Abend war die politische Führung bei einem dreistündigen Treffen zu keinem Ergebnis gekommen.

Visir.is berichtet, dass sowohl Opposition als auch Regierung das Angebot in der jetztigen Form für inakzeptabel halten.

Man geht davon aus, dass Grossbritannien und die Niederlande zu hohe Forderungen auf zu hohem und variablem Zinsniveau gestellt haben. Nach Angaben von Morgunbladid liegt die vorgeschlagene Zinszuschlag bei 2,75 Prozent.

Das Gegenangebot beinhaltet nun eine veränderte Zinskonditionen, es basiert jedoch nicht auf den Vorschlägen des isländischen Verhandlungskommitees.

Das Komitee hatte vorgeschlagen, dass kein Kredit nötig sei, um die Summe abzudecken, die Grossbritannien und die Niederlande ausgelegt hatten, um die Icesave Sparer zu entschädigen, da die Konkursmasse von Landsbanki für die Rückzahlung ausreichend sei.

„Dieser neue Zug der Briten und Niederländer ist absolut konträr zu dem was wir [in London] diskutiert haben, und auch konträr zu dem, was wir in Den Haag besprochen haben,“ kommentierte Sigmundur Davíd Gunnlaugsson, der Vorsitzende der Progressiven Partei.

„Ich werde mir die Hoffnung erlauben, dass wir eine Vereinbarung finden,“ sagte Premierministerin Jóhanna Sigurdardóttir nach dem gestrigen Treffen.

Klicken Sie hier um mehr über Icesave zu lesen.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter