Hotdogs in heisser Umgebung Skip to content

Hotdogs in heisser Umgebung

Ein neuer Imbissstand wurde kürzlich auf dem Parkplatz beim Geothermalgebiet Leirhnjúkur im Mývatngebiet, Nordisland eröffnet. Leirhnjukur liegt in der Zone des Vulkans Krafla und ist mit seinen noch jungen rauchenden Lavafeldern, heissen Schlammtöpfen und dem Kratersee Víti ein beliebtes Touristenziel. Bisher gab es dort keinerlei Verpflegungsmöglichkeit.

leirhnjukur_bv

Geothermalgebiet Leirhnjúkur. Foto:Bernhiild Vögel

Pylsukofinn (Die Hotdoghütte) ist die neueste touristische Errungenschaft im Mývatngebiet, berichtete Morgunbladid. Rund um den See Mývatn gibt es eine Reihe guter Restaurants; die Auswahl reicht von traditioneller isländischer Küche bis zu Fastfood wie Pizza und Hamburger.

Das Mývatngebiet ist mit mehr als 100.000 Besuchern in diesem Sommer eine der meistbesuchten Regionen Islands. Die Touristen können die einzigartige Natur erkunden, aber auch die Sommerkonzerte besuchen oder in der örtlichen Lagune, dem Naturbad Jardbödin, ein Geothermalbad geniessen.

Angeboten werden auch Ausritte und Fahrradtouren sowie Exkursionen zum Vulkan Askja und der Höhle Loftahellir.

Das Wetter in der Region war seit Sommerbeginn ziemlich kühl, aber im Juli gab es einige schöne Tage.

Hier lesen Sie mehr über die Mývatnregion.

BV

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter