Hochlandstraßen sind nun geöffnet Skip to content

Hochlandstraßen sind nun geöffnet

Die Straße nach Kverkfjöll im nordöstlichen Hochland ist nun für den Verkehr geöffnet, und Touristen können über die F910 zum Vulkan Askja fahren.

sprengisandur_ps

Sprengisandur. Foto: Páll Stefánsson.

Die erste Hochlandstraße, die in diesem Sommer für den Verkehr geöffnet worden war, war die Kjölur-Route, die Nordisland mit Südisland verbindet. Ein Teil der Straße nach Landmannalaugar im südlichen Hochland ist vergangene Woche geöffnet worden.

Nach Angaben der isländischen Straßenverwaltung ist es noch relative früh für eine Öffnung der Straßen.

Viele Straßen sind auch weiterhin wegen Schnee noch geschlossen, wie etwa die berühmte Sprengisandur-Route quer durchs Land, oder der Fjallabaksleið nyrðri im südlichen Hochland, berichtet das Morgunblaðið.

Die Öffnung der Straßen ist vom Wetter im Frühling und frühen Sommer abhängig und davon, wieviel Schnee im Winter gelegen hat und wie nass das Erdreich ist. Wenn man die Straßen zu früh für den Verkehr öffnet, ist das Risiko für Schäden ziemlich hoch.

Informationen über Zugänglichkeit und Straßenzustände finden Touristen auf der webseite vegagerdin.is (auf Englisch). Sie werden dringend gebeten, die Schilder für geschlossene Straßen zu respektieren.

Die nationale Rettungswacht ICE-SAR hatte erst kürzlich angekündigt, dass Autofahrer, die auf für den Verkehr nicht zugelassenen Straßen in Schwierigkeiten geraten und um Hilfe bitten, diesen Service bezahlen müssen. In allen anderen Fällen sind Bergungen weiterhin kostenlos. Auf safetravel.is findet man weitere Informationen (auf Englisch).

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts