Hochland zum Weltkulturerbe machen Skip to content

Hochland zum Weltkulturerbe machen

Einige Mitglieder des isländischen Parlaments Alþingi streben an, das zentrale Hochland auf die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO zu bekommen. Dies berichtet mbl.is.

Sieben Abgeordnete aller politischen Parteien, außer der Links-Grünen Bewegung, haben eine Eingabe beim Parlament gemacht, in der sie das Parlament auffordern, „das zentrale Hochland auf eine vorläufige Liste von Orten zu setzen, die zu UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten gemacht werden könnten, und den isländischen Weltkulturerbe-Ausschuss aufzufordern, einen diesbezüglichen Antrag vorzubereiten.”

Der Abgeordnete Helgi Hjörvar von der Sozialdemokratischen Allianz präsentierte die Eingabe im Parlament.

Ein Auszug aus der Eingabe: „Um auf die Weltkulturerbe-Liste zu kommen, muss ein Ort einzigartig auf der Welt sein, (…). Schutz, die erforderliche Überwachung und die Verwaltung müssen absolut klar geregelt sein (…). Stätten auf der Weltkulturerbe-Liste bringen häufig steigende Touristenzahlen mit sich und erhöhen damit die nationale wirtschaftliche Bedeutung solcher Stätten. Die Weltkulturerbe-Liste wird als sehr wirksames Instrument gesehen, kulturelles Erbe und Natur zu schützen, daneben steigert sie die Qualität der Reisebranche im betreffenden Land.“

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts