Heute um 14.38 Uhr: Frauen protiestieren gegen Gehaltslücke Skip to content

Heute um 14.38 Uhr: Frauen protiestieren gegen Gehaltslücke

Islands Frauen werden von den Gewerkschaften und Frauenorganisationen dazu ermutigt, ihren Arbeitsplatz heute um 14.38 Uhr zu verlassen. Auf dem Austurvöllur in Reykjavík wird um 15.15 Uhr eine Protestveranstaltung gegen die geschlechtsbedingte Gehaltsschere in Island stattfinden. Im ganzen Land sind ähnliche Veranstaltungen geplant.

Die merkwürdige Uhrzeit ist kein Zufall. Vergleicht man das Gehalt der Frauen mit dem der Männer, arbeiten Frauen jeden Tag ab 14.38 Uhr unbezahlt.

Der Kampf um Gleichberechtigung in Sachen Gehalt ist immer noch aktuell. Die Trends der vergangenen Jahrzehnte zeigen, dass es noch etwa 52 Jahre dauern wird, bis die Gehaltsschere in Island beseitigt ist.

Die Frauen wollen heute für gleiche Bezahlung für die gleiche Arbeit demonstrieren.

Der “Frauenfeiertag” war in Island zum ersten Mal am 24. Oktober 1975 abgehalten worden. Damals hatten zehntausende Frauen ihren Arbeitsplatz verlassen und sich in Reykjavík versammelt, um auf ihre Rolle in der Gesellschaft aufmerksam zu machen. Im Jahr 2005 war der Tag ein weiteres mal begangen worden, berichtet RÚV.

An jenem Tag hatten die Frauen auf die Minute genau Ihren Arbeitsplatz verlassen, wenn die Zeit begann, dass sie im Gehaltsvergleich unbezahlt arbeiten würden, das war damals um 14.08 Uhr gewesen. Im Jahr 2008 verliessen sie ihren Arbeitsplatz um 14.25 Uhr. In elf Jahren waren weniger als drei Minuten gewonnen worden um die geschlechtsbedingte Gehaltsschere zu verringern. Wenn sich der Trend fortsetzt, werden Männer und Frauen nicht vor dem Jahr 2068 gleich bezahlt werden.

Gylfi Arnbjörnsson, der Präsident des Arbeitnehmerverbandes ASÍ, sagte RÚV heute, dass es seit 60 Jahre illegal sei, Menschen wegen ihres Geschlechts zu diskriminieren. Gehaltsverträge gehen oft davon aus, dass der Arbeitnehmer aufgrund seiner Ausbildung oder der Art der Arbeit bezahlt wird, jedoch nicht geschlechtsbedingt.

“Niemand glaubt allen Ernstes, dass er 50 Jahre warten muss bis er sein Ziel erreicht,” sagte Gylfi. Es spielt keine Rolle ob es sich um eine geschlechtsbedingte Gehaltslücke handelt oder eine andere Gehaltslücke. Es ist einfach inakzeptabel, zu sagen, wir korrigieren das in 50 Jahren. Das ist ein ganzes Menschenleben.”

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter