HBO kaufte Rechte für isländische Autismusdokumentation Skip to content

HBO kaufte Rechte für isländische Autismusdokumentation

Die amerikanische Fernsehgesellschaft HBO hat die Verbreitungsrechte für die isländische Dokumentation The Sunshine Boy gekauft. Der Film unter der Regie von Fridrik Thór Fridriksson erzählt aus dem Leben des autistischen Jungen Keli und soll auf einem der HBO-Kanäle ausgestrahlt werden.

Nach Angaben von Fréttabladid kam das Geschäft durch Vermittlung der Schauspielerin und TV-Moderatorin Rosie O’Donnell zustande.

Produzentin Margrét Dagmar Ericsdóttir, die auch Kelis Mutter ist, sagte, O’Donnell habe ein Treffen mit den Führungskräften von HBO organisiert, um den Film vorzustellen.

„Rosie hat den Film gesehen und war entzückt davon. Es ist unglaublich, weil Rosie doch ein richtiger big name in diesem Land ist.“ sagte Ericsdóttir.

HBO will The Sunshine Boy für die diesjährigen Oscar Vorentscheidungen vorbereiten, ein kostspieliges Vorhaben, aber man glaubt dass die Akademie den Film lieben wird.

Ericsdóttir sagte, dass O’Donnell und Kate Winslet, die die Synchronstimme für die englische Fassung macht, sehr zum Erfolg des Films beitragen würden. „Sie möchten den autistischen Kindern eine Stimme geben und den Film für seine Premiere unterstützen.“

The Sunshine Boy erzählt die Geschichte von Keli und dem Kampf seiner Mutter, die verborgene Welt, in der autistische Menschen leben, zu begreifen.

HBO gehört zum Warner Imperium und ist eine der grössten TV-Gesellschaften in den USA. Die Station erreicht über 38 Millionen Kunden.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter