Gylfi Thór Sigurdsson wechselt in den Kraichgau Skip to content

Gylfi Thór Sigurdsson wechselt in den Kraichgau

Neu in der ersten Fussball-Bundesliga kickt künftig der Isländer Gylfi Thór Sigurdsson. Er wechselt vom Englischen Zweitliga-Verein FC Reading zur TSG 1899 Hoffenheim ins Mittelfeld.

Die genaue Höhe der Ablösesumme ist nicht bekannt. Laut FC Reading handelt es sich jedoch um eine Rekordsumme in der Vereinsgeschichte und dürfte damit höher als 6,5 Millionen Englische Pfund liegen. Sigurdssons Vertrag bis Sommer 2014 laufen.

Der torgefährliche Strafstoss-Profi erzielte im August im U 21-Spiel Island gegen Deutschland den Treffer zur 2:1-Führung.

„Gylfi Sigurdsson ist trotz seiner erst 20 Jahre ein torgefährlicher, offensiver Mittelfeldspieler, bei dem wir noch sehr grosses Entwicklungspotenzial sehen“, meint Ernst Tanner, Manager der Hoffenheimer.

Sigurdsson wechselte mit 16 Jahren von Island zum FC Reading, spielte dort zunächst in der Jugendmannschaft, bis er 2007 Profistatus errang. Zuvor kickte er bei FH Hafnarfjördur und Breidablik Kópavogur.

Sigurdsson wird die Rückennummer 11 tragen.

Von Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter