Gústaf und Björk Skip to content

Gústaf und Björk

In der Viergang-Vorentscheidung heute morgen gab es einige erfreuliche Anblicke vor allem aus dem Lager der jungen Reiter. Die haben vielleicht nicht die Erfahrung alter Hasen auf internationalen Turnierbahnen, und volle Zuschauerränge mögen noch für Aufregung sorgen – vor allem aber spürt man immer wieder neben ihrem Ehrgeiz auch eine kindhafte Liebe zum Pferd und oft ein Handhabung des Zügels, welche man als zaghaft, aber durchaus auch als respektvoll auslegen kann.

gustaf

Gústaf Ásgeir Hinriksson mit Björk frá Enni. Photo: Henk Peterse

Der 17-jährige Gústaf Ásgeir Hinriksson war einer dieser Anblicke. Der jüngste Teilnehmer dieser WM fand sich nach dem isländischen Auswahlturnier Sumarsmellar Harðar vor einigen Wochen in der isländischen Nationalmannschaft wieder, mit einem Pferd, welches erst im späten Frühjahr den elterlichen Stall bezogen hatte. Die nachtschwarze Stute Björk frá Enni, ein elegantes, leichtfüßiges Pferd im modernen Sportpferdetyp, kam aus Händen, die durch eher maskulines Reiten auffallen.

Gústaf hatte nicht viel Zeit, die Stute auf seine Seite zu bringen. Heute zeigte er, daß er es geschafft hat. Die beiden absolvierten eine saubere Prüfung mit bildschönen, tanzenden Tölteinlagen, man sah, daß der Ehrgeiz des jungen Mannes mitritt, aber das Pferd wirkte zufrieden mit seinem Reiter, was nicht zuletzt an seiner freundlichen Zügelführung lag.

„Ich mag sie, weil sie so spektakulär ist,“ schwärmt er. „Man möchte gar nicht mehr absteigen. Ich bin sie in Island viel im Gelände geritten, es macht solchen Spaß sie zu reiten!“ Besonders lobt er ihre positive Einstellung, und daß sie immer alles gibt. Und „ja, ich glaube, wir können ganz oben zu landen,“ antwortet er selbstbewusst auf die Frage, ob er sich Medaillenchancen ausrechnet.

Leider muss er sich am Sonntag von der schwarzen Schönen verabschieden, denn sie ist nach Schweden verkauft worden. Aber daheim in Island wird es im kommenden Jahr zwei Björk-Kinder aus Leihstuten geben und darauf freut er sich jetzt schon.

Hier sehen Sie ein Video von isibless.is von Gústafs Vorstellung.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter