Grundstein gelegt fürs Vigdís-Finnbogadóttir-Gebäude Skip to content

Grundstein gelegt fürs Vigdís-Finnbogadóttir-Gebäude

Gestern fand die Grundsteinlegung des Vigdís-Finnbogadóttir-Hauses für Fremdsprachen in der Brynjólfsgata 1 in Reykjavík statt, wie RÚV berichtet. Im Gebäude wird die Vigdís-Stiftung untergebracht, ein Zentrum für Fremdsprachen und Kultur, das unter der Schirmherrschaft der UNESCO agieren wird.

Der erste Spatenstich fand vergangenes Jahr statt, und zwar am Internationalen Frauentag am 8. März. Gestern, am Tag der Frauenrechte, legten die frühere Staatspräsidentin Vigdís Finnbogadóttir und der Präsident der Universität von Island Jón Atli Benediktsson den Grundstein für das Gebäude, in dem sich einmal Lehr- und Forschungseinrichtungen befinden werden. Südlich des Hauses wird ein Platz für Veranstaltungen im Freien angelegt.

„Die Stiftung ist von großer Bedeutung“, erklärte Vigdís, „weil sie international ist. Und nicht nur Sprachunterricht, sondern auch Forschung betrieben wird. Und, wie wir wissen, dreht sich in der Welt alles irgendwie um Sprache, auch wenn wir daran nicht jeden Tag denken: Alles wird mit Sprache gemacht, gedacht und entdeckt.“

Die Stiftung wurde 2001 gegründet. Man geht davon aus, dass das Gebäude Ende des Jahres fertig gebaut ist.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts