Grímsvötn-Ausbruch war ziemlich kurz – historisch betrachtet Skip to content

Grímsvötn-Ausbruch war ziemlich kurz – historisch betrachtet

Der jüngste Ausbruch des Vulkans Grímsvötn war mit seinen gerade einmal sechseinhalb Tagen einer seiner kürzesten. Allerdings waren die Ausbrüche von 2004 und 1983 sogar noch kürzer, nämlich vier beziehungsweise fünf Tage.

saturday2_gyst

Der Ausbruch in Grímsvötn. Foto: Gyst.

Der jüngste Ausbruch begann am Abend des 21. Mai, einem Samstag, und war zunächst kräftig – wie für diesen Vulkan charakteristisch – wurde aber schnell schwächer, berichtet Morgunbladid.

Ab Donnerstag war die vulkanische Aktivität nur noch sporadisch zu bemerken, und in den ersten Stunden des 28. Mai nahmen die Sensoren am Grímsvötn nur noch sehr geringe Aktivität wahr, bis diese um 7 Uhr früh vollkommen zum Erliegen kam.

Die Teilnehmer einer vom Isländischen Gletscherforschungs-Verband organisierten einwöchigen Frühlingsreise kamen am Montag nahe an den Krater im Gletscher Vatnajökull heran und bestätigten, dass der Ausbruch vorüber ist.

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts brach Grímsvötn neun- oder zehnmal aus, wie im Buch Íslenskar eldstödvar (dt.: Isländische Vulkane) von Ari Trausti Gudmundsson zu lesen ist, und dauerten normalerweise zwischen einer und drei Wochen.

Zwei Ausbrüche im vergangenen Jahr an anderer Stelle dauerten länger; am Fimmvörduháls drei Wochen und im Eyjafjallajökull zwei Monate.

Ausbrüche der Hekla dauern oft mehrere Monate, trotzdem brach sie 1980 für gerade einmal drei Tage aus, 2000 waren es elf. Katla (Mýrdalsjökull) brach 1918 24 Tage lang aus, und der Vulkanausbruch auf den Westmännerinseln im Jahr 1973 ging von Januar bis Juni.

Der Surtsey-Ausbruch dauerte sogar vier Jahre, von November 1963 bis Juni 1967.

Die organisierten Aufräumarbeiten im Bezirk Skaftárhreppur nach dem Grímsvötn-Aschefall sind abgeschlossen und die Vegetation erholt sich rasch. Allerdings haben die Bewohner weiterhin mit Asche auf landwirtschaftlichen Flächen und Hochweiden zu kämpfen.

Hier lesen Sie mehr über den Grímsvötn-Ausbruch.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts