Glocken für Aleppo Skip to content

Glocken für Aleppo

Am vergangenen Sonntag hatten in Island um 17 Uhr Kirchenglocken für drei Minuten durchgeläutet, um auf die Lage im syrischen Aleppo aufmerksam zu machen. Eine Woche lang wird dies täglich wiederholt. Auf der Webseite der Evangelisch-lutherischen Kirche Islands forderte Bischöfin Agnes M. Sigurðardóttir Priester und Gemeinden auf, der Kriegsopfer von Aleppo zu gedenken und für sie zu beten. Sie ermunterte die Geistlichen, ihre Kirchenglocken vom 24. bis zum 31. Oktober jeden Tag um 17 Uhr für drei Minuten zu läuten.

Die Initiative stammt aus Finnland, wo Teemu Laajasalo, der Priester der Gemeinde Kallio, die ungewöhnliche Aktion startete, um auf das Leiden der Menschen in der kriegsverwüsteten Stadt aufmerksam zu machen.

Die Glocken für Aleppo werden auf der ganzen Welt geläutet und fordern ein Ende des Krieges. Auf der Webseite bellsforaleppo.org gibt es eine Karte der teilnehmenden Kirchen. Auch auf Facebook kann man die Aktion mitverfolgen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter