Glaube ist populär in Island Skip to content

Glaube ist populär in Island

Fast die Hälfte aller Isländer hängt einem religiösen Glauben an. Einer aktuellen Umfrage von Gallup zufolge bezeichneten sich 51 Prozent der Befragten als gläubig, während 30 Prozent sich als nicht-gläubig und 14 Prozent sich als Atheisten bezeichnen. Der Rest der Befragten hatte keine Meinung.

Weltweit halten sich 63 Prozent der Menschen für gläubig, 22 Prozent glauben an nichts und 11 Prozent nennen sich Atheisten. Thailand hat mit 94 Prozent die höchste Rate an Gläubigen, berichtet mbl.is, befolgt von Armenien, Bangladesh, Georgia and Morokko mit 93 Prozent.

Die Mehrheit der Chinesen oder 63 Prozent bezeichnet sich als Atheisten, in Hong Kong sind es 43 Prozent, in Japan 31 Prozent und in der Tschechischen Republik 30 Prozent.

Afrika und der Mittlere Osten hat die höchste Rate an gläubigen Menschen – acht von zehn Befragten – gefolgt von Osteuropa und den Vereinigten Staaten mit sieben von zehn Menschen, und Asien mit sechs von zehn Menschen. Etwa fünf von zehn Befragten in Westeuropa und Ozeanien bezeichnen sich als nicht-gläubig oder als Atheisten.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter