Flughäfen in Irland wegen Vulkanausbruch geschlossen Skip to content

Flughäfen in Irland wegen Vulkanausbruch geschlossen

Die Aschewolke aus dem Vulkanausbruch vom Eyjafjallajökull driftet derzeit nach Irland und sorgt für die Schliessung sämtlicher Flughäfen auf der Insel einschliesslich Nordirland, sowie Nordschottland und der Hebriden.

Foto: Bjarni Brynjólfsson.

Das Flugverbot ist nicht auf England und den europäischen Kontinent ausgeweitet, berichtet visir.is.

Das Flugverbot stört die Reisepläne des politischen Führers der Tories, David Cameron, der gestern zu seiner ersten Wahlveranstaltung nach Irland aufbrechen wollte.

Meteorologe Óli Thór Árnason vom isländischen Wetterdienst sagte dem Fréttabladid auch wenn der Wind die Asche nach Irland wehe, sei die Menge dennoch viel geringer als in den ersten Tagen des Ausbruchs.

Árnason erklärte, dass die Aschewolke nur noch eine Höhe von 16.000 Fuss habe, im Vergleich zu 30.000 Fuss in den Tagen, als der Vulkan das grosse Flugverbot verursachte

Lesen Sie hier mehr zum Vulkanausbruch.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts